10. Dezember 2017
Familienführung | Altonaer Museum

Familienführung für Leichtmatrosen
Für seine Zeitgenossen in Europa war der dänische Künstler Anton Melbye (1818-1875) eine Berühmtheit. Private Sammler überschlugen sich, „den größten und schönsten Melbye“ zu besitzen. Dies verdankte er seinen einzigartigen „Meereslandschaften“: emotional aufgeladenen Seestücken, die zwischen Naturalismus und Symbolismus oszillieren. Seine lichterfüllten Kohlezeichnungen zeigen den Maler des Meeres auch als virtuosen Landschaftsmaler. Melbyes Karriere führte quer durch Europa.

Was siehst du und wie fühlt sich das an? An die verschiedenen Altersstufen angepasst, lädt das Gespräch ein, sich mit den Meereslandschaften zu befassen und in kleinen praktische Einheiten selbst auszuprobieren. Assoziative und sinnliche Zugänge zu dem Themen Meer, Farben, aber auch Sehen und Fühlen sind ebenso gegeben wie der mathematische Zugang zur Schiffmalerei über Eckersberg (Lehrer Melbyes) und zum Thema Schiffsbau.

Immer samstags um 15.30 Uhr,
immer sonntags um 11 Uhr,
Dauer: 60 Minuten
Kosten: 1,50 € pro Teilnehmer zzgl. Museumseintritt


Karte

Altonaer Museum
Museumstraße 23, 22765 Hamburg
22765 Hamburg