Archiv der kulturgeschichtlichen Dokumente

Archiv kulturgeschichtliche Dokumente, Altonaer Museum


Die mit dem 16. Jahrhundert beginnende und bis in das 21. Jahrhundert hineinreichende Sammlung umfasst: Handwerker-Urkunden (u.a. Privilegien, Amtsartikel, Gesellen- und Meisterbriefe, Wanderbücher etc.), Ausweise/Dienstbücher, Lebensmittelmarken, Speisekarten, Firmenkonvolute (z.B. der Firmen Zeise und Menck & Hambrock), geschäftliche Unterlagen aus Altona und Norddeutschland, Dokumente zur Geschichte von Altonaer Vereinen und Gesellschaften, Familienkonvolute, Tagebücher, Notgeld und Wertpapiere, Diplome, Dokumente zur Theatergeschichte sowie zum Verkehrswesen in Altona und Umgebung. Besonders erwähnenswert ist eine Urkunde über die Amtsartikel der Leineweber von 1665, welche das nach bisherigem Forschungsstand älteste erhaltene Siegel der Stadt Altona trägt. Ein weiteres Teilgebiet bildet die Sammlung kulturgeschichtlicher Objekte aus Papier wie Glanzbilder, Sammelbilder, Kalender, Bilderbögen, Spiele, Zigarrenpapiere sowie Unterlagen zu den Themen Handarbeiten, Schule, Werbung, Essen und Trinken, (Weihnachts-)Wünsche und Poesiealben.

Besichtigung von Archivalien nach vorheriger Anmeldung

Ansprechpartnerin
Birgit Staack
Tel. 040 428 135 2157
Fax 040 428 135 2143
E-Mail: birgit.staack@altonaermuseum.de